26.04.2022
Trampolin

Aufstieg in die Bundesliga

Mit vier Siegen in vier Wettkampfbegegnungen und einem neuen Ligarekord in der Gesamtpunktzahl im Finale erturnte sich die Trampolinmannschaft von Eintracht Frankfurt den Aufstieg in die Bundesliga.

Zum Saisonabschluss der Oberliga der Trampolinturner kam es Anfang April zu einem letzten Aufeinandertreffen der drei Favoriten der Saison: Im direkten Vergleich traten die Athleten des TV Dillenburg, TV Eberstadt und Eintracht Frankfurt gegeneinander an. Die Adlerträger gaben an ihrem letzten Wettkampftag alles und wurden mit 368 Punkten belohnt! Neben dem neu aufgestellten Ligarekord gelang es den Turnern, aus jeder Begegnung als Sieger hervorzugehen. Eine beachtliche Leistung, die sie auf das Trampolintuch zauberten.

Große Ziele

Die Saison der Oberliga beendet die Mannschaft damit als Sieger und steigt direkt in die Trampolin-Bundesliga auf. Bereits am 30. April geht es für das Team in der 1. Bundesliga los. „Wir wollen gute Wettkämpfe turnen und den Klassenerhalt schaffen. Vielleicht gelingt uns mit etwas Glück und gutem Mannschaftszusammenhalt auch der Sprung ins Bundesligafinale im Oktober“, formuliert Anke Dannenberg, Leiterin der Sparte Trampolin, die Zielsetzung.

Die Mannschaft von Eintracht Frankfurt startet die Bundesliga-Saison mit einem jungen Kader. Mit dabei sind Valentin Risch, Maya Köcher, Nika Neumaier, Emmy Kaupp, Mira und Mark Schwalm, Lara Horst, Justin Zehmer, Jan Dannenberg, Ryan Eschke, Neele Schwantzer, Max Klug, Matteo Beck sowie Jonathan und Konrad Kitz.

  • #Trampolin

0 Artikel im Warenkorb