25.11.2022
Trampolin

Internationale Erfahrung gesammelt

Ryan Eschke startete bei der Junioren-WM in Sofia. Sowohl im Einzel als auch im Synchronwettkampf präsentierte sich der Jungadler auf der internationalen Bühne.

Am heutigen Freitag trat Eschke gemeinsam mit Adrian Thompson im Synchronwettkampf an. Um 15.45 Uhr starteten die beiden Athleten in Gruppe 1. Bei den Junioren der Altersklasse 15-16 erwischten die beiden Trampolinturner jedoch keinen guten Tag und mussten sich am Ende mit dem 28. Platz zufriedengeben. Sie erreichten 4.840 Punkte. 

Starke Pflichtübung

Im Einzel trat Eschke am gestrigen Donnerstag in Gruppe drei an. Gestartet wurde um 10.40 Uhr und der Adlerträger zeigte, was er kann. Mit 41.610 Punkten absolvierte er eine starke Pflichtübung und legte einen guten Grundstein für die folgende Kür.

Auch hier begann der Eintrachtler konzentriert, doch dann landete Eschke nach einer Salto-Schrauben-Kombination zu dicht am Rand des Trampolins, was ihn aus dem Rhythmus brachte und zu einem leichten Sturz führte. Damit musste er die Kür abbrechen und erreichte nur 17.240 Punkte. Mit einer Gesamtpunktzahl von 59.850 landete er in der Einzelwertung auf dem 53. Platz (von 73) und der Traum vom Einzel-Finale war zerplatzt. 

 

  • #Trampolin

0 Artikel im Warenkorb