04.06.2022
Trampolin

Medaillen beim Sauerkraut-Pokal

Der Trampolinnachwuchs holt dreimal Silber und einmal Bronze beim Sauerkraut-Pokal in Büttelborn.

Der Sauerkraut-Pokal in Büttelborn war mit 320 gemeldeten, zumeist sehr jungen Trampolinturnern aus ganz Deutschland ausgebucht. Der Adler auf dem Trikot wurde zum Teil mit Verwunderung wahrgenommen: Seit wann gibt's denn Trampolinturnen bei der Eintracht? Und hattet ihr nicht mal einen anderen Verein? Ja, beim letzten 'Kraut waren wir noch SG Frankfurt-Nied, jetzt sind wir Eintracht Frankfurt und zählten damit zu den Turnier-Neulingen.

Einige der Adler-Träger sind dagegen wirklich neu und gingen aufgeregt in ihren allerersten Wettkampf, machten allesamt ihre Sache aber sehr gut. Insgesamt qualifizierten sich zehn der 18 Eintrachtler für das jeweilige Finale, vier schafften sogar den Sprung aufs Treppchen.

Gute Platzierungen der Adlerträger:innen

Theo Rink und Emilio Friedrich starteten bei den Minis bis neun Jahre. Während es für Emilio der erste Wettkampf war und er sich den 12. Platz erturnte, erkämpfte Theo sich einen Platz im Finale und konnte sich dort noch einmal steigern. Ein toller Pokal für den zweiten Platz steht nun bei ihm zu Hause. Bei den 10/11-Jährigen schaffte Santino Beck den Sprung ins Finale, er kam auf den 5. Platz. Die Mädels hatten es mit deutlich größeren Gruppen erheblich schwerer. Lea Zander, Malia Cimotti und Lara Rabe erturnten sich mit guten Übungen die Plätze 24, 41 und 49 bei den Mädels in dieser Altersklasse.

In der Klasse der 12/13-Jährigen erturnten sich alle Adler einen Platz im Finale. Im vereinsinternen Kampf der Jungs hatte Max Klug die Nase vor Mark Schwalm und Matteo Beck vorn, sie kamen auf die Plätze 2 bis 4 hinter dem Büttelborner Luan Aronica, der bis vor zwei Jahren bei der Eintracht als Gerätturner aktiv war. Bei den Mädchen belegte Neele Schwantzer den neunten Platz.

Freddy Gordine verfehlte mit Platz vier in der Klasse der 14-16-Jährigen das Podest nur knapp. Edison Lajci belegte Platz sieben, Leif Graser Platz neun. David Paukner kam auf den 14. Platz. Luzie Michels und Lara-Marie Groos belegten die Plätze 27 und 31 in der großen Gruppe der Mädels. Maya Köcher und Lara Horst starteten in der großen Gruppe der Damen (17 Jahre und älter). Maya erturnte sich den silbernen Pokal, Lara kam auf Platz 24.

  • #Trampolin

0 Artikel im Warenkorb