03.04.2022
Trampolin

Sensationeller Saisonabschluss

Mit einer beeindruckende Bilanz gewinnt die Mannschaft von Eintracht Frankfurt die hessische Oberliga-Saison.

Auch in diesem Jahr hatte Corona Einfluss auf die Oberliga-Saison. Zwar gabe es keine gesperrten Hallen, dennoch mussten aufgrund von positiven Corona-Tests, Begegnungen verschoben werden. So kam es, dass die Adler gleich zwei Begegnungen an einem Tag zu meistern hatten. Am 03. April fand nicht nur die geplante Begegnung gegen TT Niedernhausen und DTV die Kängurus statt, sondern auch die verschobene Begegnung gegen TV Eberstadt und TV Dillenburg. Letztere entwickelte sich zu einem richtigen Saisonfinale, da es sich mit der Eintracht um die drei führenden Mannschaften in der Oberliga-Tabelle handelte.

Klarer Sieg in der ersten Begegnung des Tages

Los ging es am Vormittag, bei dem Niedernhausen und Kängurus als Gegner auf dem Plan standen. Zwar waren die Adler die klaren Favoriten in dieser Begegnung, doch auch die Kängurus sind in der Lage sehr viele Punkte zu erturnen, wenn alle Athleten zur Verfügung stehen. Das war an diesem Tag jedoch nicht der Fall. Geschwächt durch Verletzungen und Corona-Infektionen traten die Kängurus mit einer Nachwuchsmannschaft an, die nicht in die Entscheidung eingreifen konnte. Auch die Turnerinnen und Turner aus Niedernhausen hatten der stark auftretenden Eintracht-Mannschaft nichts entgegenzusetzen. Für die Eintracht turnten Felizitas Cremer, Emmy Kaupp, Nika Neumaier, Mira Schwalm, Mark Schwalm und Jan Dannenberg.

Das Ergebnis: 

  • Eintracht Frankfurt 355,1
  • TT Niedernhausen 329,0
  • DTV Die Kängurus 313,9

Nachholbegegnung wird zum Saisonfinale

Etwa eine Stunde später stand schon die verschobene Begegnung und damit das große Saison-Finale auf dem Programm. Sowohl die Adler als auch die Mannschaft aus Eberstadt waren zu dem Zeitpunkt ungeschlagen, Dillenburg hatte nur einen Punkt bei einem Unentschieden verloren. Damit standen die drei führenden Mannschaften der Oberliga-Tabelle in der Nidda-Halle.

Mit dem Pflichtdurchgang stieg auch die Spannung. Nur 0,1 Punkte trennten die Teams aus Eberstadt von der Eintracht. Großes Kino waren die beiden Kürdurchgänge. Hier zeigten alle Mannschaften höchste Schwierigkeiten bis hin zu Dreifach-Salti. Die Zuschauer hatten einiges zu staunen und sparten nicht mit Beifall. Während die Adler schnell ein Polster auf dem Punktekonto aufbauten, blieb es zwischen Eberstadt und Dillenburg bis zur letzten Übung spannend. Am Ende erturnten die Adler einen neuen Punkte-Rekord mit 368,1 Punkten und gewannen die Begegnung deutlich. Zweiter wurde der TV Dillenburg mit 345,9 Punkten und Platz drei ging an den TV Eberstadt mit 343,0 Punkten. Im Einsatz für die Eintracht waren Maya Köcher, Mira Schwalm, Felizitas Cremer, Emmy Kaupp, Nika Neumaier, Jonathan Kitz, Jan Dannenberg und Valentin Risch. Auch Neuzugang Ryan Eschke zeigte sein Können im Eintracht-Trikot.

Nach diesem Sieg steht die Eintracht als Gesamtsieger der Oberliga-Saison 2022 fest. Mit 16:0 Wettkampf-Punkten und 48:0 Durchgangspunkten verzeichnet die Mannschaft eine eindrucksvolle und zugleich makellose Bilanz.

  • #Trampolin

0 Artikel im Warenkorb