11.10.2022
Trampolin

Silber plus WM-Quali

Mit der letzten Möglichkeit erturnt Ryan Eschke in Tschechien die Qualifikation für die Junioren WM und holt gleichzeitig Silber beim Cup of Friendship.

Die letzte Qualifikationsmöglichkeit für die Weltmeisterschaften im November war der Cup of Friendship in Jablonec nad Nisou (Tschechien). Mit dem hessischen Team reisten Ryan Eschke, Max Klug, Valentin Risch sowie die beiden Kampfrichter Anke Dannenberg und Bernd Köcher ins Nachbarland.

Für Max war es der erste internationale Einsatz überhaupt, entsprechend groß war auch die Aufregung. Nach einer tollen Pflichtübung gelang ihm die Kür nicht optimal, er wanderte mehrfach über das Trampolin und verschenkte so wichtige Punkte. Mit Platz 14 schaffte er zwar nicht den erhofften Sprung ins Finale, konnte sich aber im vorderen Bereich des Feldes platzieren.

WM-Norm erreicht

Für Ryan lief es super: Auch er zeigte eine starke Pflichtübung und eine noch stärkere Kür und zog souverän ins Finale ein. Der Jubel galt jedoch weniger dem Finale als vielmehr seinen Punkten, er hatte die Qualifikationsnorm für die Junioren-WM quasi auf dem letzten Drücker geschafft. Im Finale lief es nicht ganz optimal, doch er kämpfte und wurde am Ende mit dem zweiten Platz belohnt. 

Zusätzlich turnte Ryan noch mit Henry Braaf (Frankfurt Flyers) in der Synchron-Kategorie. Hier kamen sie auf den 12. Platz.

Valentin konnte verletzungsbedingt nicht selbst turnen, feuerte aber nach Kräften seine Team-Kollegen an.

  • #Trampolin

0 Artikel im Warenkorb