23.06.2022
Trampolin

Starke Leistung bei den Finals

Bei seiner ersten Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften der Männer im Trampolinturnen erkämpft sich Valentin Risch mit starken Leistungen den 6. Platz.

Erstmals in der Geschichte der Sportart wurden die Deutschen Meisterschaften im Trampolin-Turnen im Rahmen der Finals in Berlin ausgetragen. Unter den 15 Athleten, die sich für die deutschen Meisterschaften qualifiziert hatten, war auch Eintracht-Turner Valentin Risch. Das Nachwuchstalent, das im vergangenen Jahr noch Silber bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften holte, trat am ersten Wettkampftag des Multisportevents erstmals im höchsten Deutschen Wettkampf der Männer an.

Souveräner Finaleinzug

Schon in seiner Vorrunde zeigte Risch eine konzentrierte Leistung und eröffnete die zweite Vorrunde in der Max-Schmeling-Halle mit einer Gesamtpunktzahl von 54,300. Diese bedeutete für den 17-Jährigen nicht nur eine neue persönliche Bestwertung und den fünften Platz im Vorkampf der Männer, sondern auch den souveränen Einzug ins Finale um die Deutsche Meisterschaft.

Auch im Finale zeigte Risch eine starke Leistung und zeigte sich als ernstzunehmende Konkurrenz für seine teils deutlich erfahreneren Turnkollegen. Mit einer tollen Kür erturnte sich der 17-Jährige 52,290 Punkte. Ein kurzer Schockmoment, als ihm nach dem letzten Sprung fast die Knie wegrutschten, tat der souverän durchgeturnten Übung keinen Abbruch.

Mit seinen 52,290 Punkte belegte Risch am Ende des Wettkampfes einen starken 6. Platz und zeigte nach seinem Sieg bei den Dutch Open Anfang diesen Jahres erneut, wie viel Potential in ihm steckt.

  • #Trampolin

0 Artikel im Warenkorb