08.05.2022
Trampolin

Zweimal Bronze für Eintracht-Teams

Zweimal Bronze sowie Platz vier und fünf war die Ausbeute der Adler-Teams bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Rosbach vor der Höhe. Dabei gingen gleich vier Eintracht-Teams an den Start.

Die jüngsten waren die Jungs in der Klasse 11-13 Jahre. Hier turnten Mark Schwalm, Matteo Beck und Max Klug im Adler-Team. Verstärkt wurde das Team durch Maxim Reit vom TV Dillenburg. Am Ende freuten sie sich über die Bronze-Medaille. In der Klasse der 14-16-Jährigen ging ein Mädels-Team der Eintracht, mit Felizitas Cremer, Emmy Kaupp, Mira Schwalm sowie Muriel Groha von der SV Weiskirchen, ins Rennen. An dem Tag lief es nicht rund. Emmy musste ihren Start verletzungsbedingt absagen und sowohl Mira als auch Feli hatten mit ihren Übungen zu kämpfen. Am Ende verpassten sie mit Platz fünf knapp den Einzug ins Finale. Ebenfalls bei den 14-16-Jährigen turnte Adler-Turner Freddy Gordine. Er war im Trikot der Frankfurt Flyers am Start und vervollständigte deren Mannschaft. Für ihn und seine Mannschaft gab es eine Bronze-Medaille.

 

In der Klasse der Erwachsenen, Mannschaften ab 17 Jahren, startete sowohl ein Damen- als auch ein Männer-Team der Eintracht. Die Damen mit Maya Köcher und Nika Neumaier von der Eintracht sowie Alice Gehrmann und Laura Bock vom TV Dillenburg erkämpften sich mit dem vierten Platz den Einzug ins Finale und bestätigten diesen auch. Bei den Männern turnten Valentin Risch, Jan Dannenberg, Ryan Eschke und Justin Zehmer. Auch hier lief nicht alles nach Plan. Jan hatte mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, Valentin und Ryan mussten ihre Final-Kür vorzeitig abbrechen, doch am Ende hieß es: Bronze gewonnen, auch wenn der eine oder andere sich mehr erhofft hatte.

  • #Trampolin

0 Artikel im Warenkorb